Austrian Youngstar Racing-Team

WM Oldebroek (NL), 15./17.04.2017

Trotz zweier Stürze ein gelungener Start beim WM Auftakt im holländischen Oldebroek!

Obwohl die Jungs im Zeittraining stürzten und im Qualirace einen heftigen Startcrash mitmachen, liessen sich die Beiden von der typisch holländischen, tiefen Sandstrecke nicht einschüchtern.

Da die Beiden im Qualirace kein Ergebnis einfuhren, mussten sie in die Last Chance. Nach den vielen anderen Stürzen und technischen Ausfällen war die Last Chance gespickt mit Spitzenteams und die meisten davon waren zudem Sandspezialisten. Gerade sechs der restlichen 16 Teams konnten sich hier noch qualifizieren und es war diesmal ein sichtlich schweres Spiel. Angeschlagen vom Vormittag machten Benny und Patrick das Beste daraus und holten sich Platz fünf!

Dies hiess natürlich für den Renntag am Ostermontag einen Start vom vorletzten Startplatz und somit zweite Startreihe.

Die beiden Starts bei den Rennläufen waren nicht gut. Beide Male konnten die Jungs am Start keine Plätze gutmachen, aber in den Rennen waren sie umso stärker. Sie mussten das Feld von hinten aufrollen. Mit einen 15. und einen 17. Rang konnten sie für diese Saison ihre ersten 10 WM Punkte einfahren.

Tagesgesamtplatzierung und derzeitiger WM Stand: Platz 16

DM Schnaitheim, 02.04.2017

In der int. Deutschen Meisterschaft wurde am Sonntag in Schnaitheim bei Heidenheim Runde zwei ausgetragen. Der MSC Schnaitheim organisierte eine tolle Veranstaltung. Viele Motocross Begeisterte säumten den Pistenrand, darunter auch vielen Weiss / Schneider Fans, die die zweistündige Anfahrt auf sich nahmen und die Jungs so richtig anfeuerten!!!

Auch diesmal war das Starterfeld voll. Wiederum nützten mehrere WM Teams das Rennen als WM Vorbereitung, die ja in zwei Wochen startet. Mit dabei der 10-fache Weltmeister Daniel Willemsen mit Robbie Bax aus den Niederlanden, die tschechischen Brüder Cermak (WM 5. 2016), Clohse / Haller (WM 15. und amtierender DM Meister), der in den Seitenwagensport zurückgekehrte DM Meister 2010 Peter Steegmans mit Dagwin Sabbe (BEL), die Finnen Kunnas und Varik / Mill aus Estland, nur um einige zu nennen. Da über 30 Teams vor Ort waren gab es wieder zwei Qualifikations- Gruppen. Und wie schon in Hänchen waren Benny und Patrick wieder in der stärkeren Gruppe. Aber egal… die Devise der Jungs heisst: nur von den Schnellsten kannst du lernen und wie man sieht haben sie das die letzte Zeit ganz gut hinbekommen.

Im Quali belegten sie hinter Willemsen / Bax Platz zwei und gingen somit als Dritte an das Startgatter.

Der erste Start war super. Willemsen / Bax erste, die Jungs zweite und dass circa zwei Drittel des Rennens! Bei einem Überrundungsmanöver, die Cermaks knapp hinter ihnen erwischten die Tschechen die bessere Linie und konnten die Jungs und die zu Überrundeten passieren. Die blaue Flagge wurde von den Überrundeten ignoriert und die Piste somit kurzerhand blockiert. Die Beiden verloren zwar den Anschluss zu den Cermaks, gingen aber dennoch als Dritte vor Steegmans / Sabbe und Kunnas / Kunnas durchs Ziel.

Im zweiten Rennen lagen sie nach dem Start auf Platz fünf. Schon in der ersten Runde fielen die Cermaks mit technischem Gebrechen aus. Ein spannender Kampf mit dem amtierenden deutschen Meister Andreas Clohse und seinem neuen Beifahrer Andres Haller begann. Es gelang ihnen Clohse / Haller zu passieren und dies mehrere Runden zu halten. Dennoch gelang es dem deutschen Meister sich Rang drei zurückzuholen. Mit Platz vier im zweiten Lauf sicherten sie sich aber Rang drei in der Tagesgesamtwertung und einen Platz auf dem Podest mit Willemsen / Bax und Steegsmans / Sabbe!

DM Hänchen, 26.03.2017

Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen!!!
Trotz eines technischen Defektes und somit keinem Ergebnis im ersten Lauf waren Benny und Patrick mit ihrem Saisonauftakt zur internationalen deutschen Meisterschaft sehr zufrieden.

Die Jungs waren voll motiviert!
Die Sandstrecke im brandenburgischen Hänchen bei Cottbus zählt nämlich zu einer ihrer Lieblingspisten und die Anreise zum Rennen erfolgte erstmals mit unserem neuen Racetruck.
Schon im Qualitraining zeigten sie ein sensationelles Ergebnis!

In der sichtlich stärkeren Gruppe B sicherten sie sich auf Anhieb den ersten Platz! Sie liessen Grössen wie Weltmeister Bax mit Beifahrer Musset, Vizeweltmeister Daiders mit Kaspars Stupelis, die Brüder Cermak (WM Fünfte 2017) und weitere schnelle Topteams aus der WM hinter sich.
Wie schon erwähnt, hatten die Beiden im ersten Lauf auf dem sechsten Platz liegend einen Getriebeschaden und mussten das Gespann von der Piste schieben. Der Motor wurde in Windeseile gewechselt und einem Start zum zweiten Lauf stand nicht entgegen.

Der Start war jedoch sehr schlecht! Der Motor starb ab und musste erneut gestartet werden. Das gesamte Starterfeld war schon um die erste Kurve als die Jungs somit als 30igste ins Rennen gingen. Sie jagten dem Feld hinterher und waren bald wieder dran. Auf der bereits schwer ausgefahrenen Strecke holten sie sich Platz für Platz retour! Benny und Patrick fuhren ein super Rennen und gingen schlussendlich als Fünfte durchs Ziel!

Am kommenden Sonntag veranstaltet der MSC Schnaitheim das zweite DM Rennen. Die Seitenwagenklasse ist auch in Schnaitheim sehr stark besetzt!

Der Start zur Weltmeisterschaft, welche wir in diesem Jahr erstmals vollständig bestreiten wollen, findet am Osterwochenende im niederländischen Oldebroek statt.

Es geht los..

Unser Team ist bereit für die neue Saison. Mit dem morgigen Sonntag startet in Hänchen die int. deutsche Meisterschaft. "Es wird sandig, aber geil" meinen die Jungs!

Es geht los...