Austrian Youngstar Racing-Team

Seitenwagen-Moto-Cross „stirbt in Vorarlberg nicht aus“.

Die einstige Seitenwagen-Hochburg Vorarlberg, wo unter anderem Namen wie (Schneider-Fink, Mathis-Mathis, Fussenegger-Meusburger oder Martin-Kälin zu finden waren hat anscheinend wieder zwei junge Namen gefunden! Neben Kevin Bitsche aus Feldkirch zeigen zwei junge Burschen aus Höchst – Benjamin Weiss und Patrick Schneider – was sie draufhaben. Die beiden 17- und 15-Jährigen fahren im Schweizer MXRS Sidecarcup und zeigen dort, dass mit  ihnen in den nächsten Jahren sicher gerechnet werden muss! Dass bei beiden Benzin im Blut fließt, ist kein Wunder, so war doch der Vater von Beifahrer Patrick Schneider selbst jahrelanger Beifahrer von Dieter Martin aus Hohenems und später langjähriger Mechaniker von Weltmeisterschaftsfahrer Bertram Martin aus Buch und Bruno Kälin aus der Schweiz. Auch bei Fahrer Benny Weiss lassen die Gene darauf schließen, ist der Vater doch kein anderer als Oliver Weiss, der Jahrelang in den (80er und 90er Jahren) den damals populären Honda-Cup dominierte. Erstmals Rennluft schnupperten die beiden beim Eisrennen 2010 in Au im Bregenzerwald, wo klar zu sehen war, dass da Potential für mehr im Spiel ist. Das sah auch Bertram Martin so und überließ den beiden daraufhin sein altes WM-Motorrad. So fahren die beiden  zurzeit beachtliche Plätze ein und lassen renommierte Schweizer Toppiloten schon „alt“ aussehen! Das beweist der zurzeit 12. Rang in der Gesamtwertung  in dem 30 Fahrer zählenden Feld. Zu sehen sind die beiden auch beim Motocross am Montikel, wo sie ihr erstes SAM Rennen bestreiten.

(Quelle: MOTOR-FREIZEIT Trends)