Austrian Youngster Racing-Team

Sponsoring - butz varruckt

Wie allen bekannt ist, handelt es sich beim Seitenwagen Motocross um eine sehr zeit- und kostenaufwändige Sportart. Motorrevisionen und Ersatzteile für das Gespann, Benzin, Diesel für den Transporter, Lizenzen, Ausrüstung usw. Eine solche Moto-Cross-Saison wäre ohne gute Sponsoren wohl kaum möglich.

An dieser Stelle ein ganz dickes DANKESCHÖN an die Sponsoren die wir schon haben!!!

Nun haben wir uns gedacht,  ab Jänner 2011 den  sogenannten „SPONSORING – BUTZ VARRUCKT“ ins Leben zu rufen. Er bietet denjenigen, die nicht als Sponsor auftreten wollen oder können die Möglichkeit trotzdem unser Team zu unterstützen!

Und so funktioniert es: Unter dem Button „SPONSORING - BUTZ VARRUCKT“ kann jeder der unser Team unterstützen will, einen Beitrag leisten.

Unser Winterschlaf ist vorbei!!!

Wir starten die diesjährige Saison beim Eisrennen 2011 auf dem Moosring in Krumbach / Bregenzerwald. Unser Team wurde eingeladen, am Freitag den 28. Jänner um 19:00 Uhr beim Nightrace (bei Flutlicht) ein paar Runden zu drehen. Die Rennen finden am 29. und 30. Jänner jeweils ab 10:30 Uhr statt. Laut Veranstalter werden einige Beiwagengespanne aus Vorarlberg und der Schweiz am Start sein. Somit starten die Seitenwagen in einer eigenen Klasse.

Vielleicht habt ihr ja Interesse, euch dieses Spektakel anzusehen!
Wir freuen uns auf ein tolles Rennwochenende.
Bis bald und schöne Grüsse.

Benny und Patrick mit Team

Mehr unter: www.off-roader.at

Nachwuchs aus Österreich

Seitenwagen-Motocross hat in Österreich eine lange Tradition. Mit Bruno Schneider/Werner Fink stellte die Alpenrepublik in den 1970er Jahren zweimal den Vize-Europameister und mit Karl Fussenegger/Josef Meusburger 1994 den Vizeweltmeister. Herausragendes Team der 2000er Jahre waren Bertram Martin und sein Schweizer Beifahrer Bruno Kälin (WM 10. 2004), auch der junge Kevin Bitsche konnte bereits auf internationaler Ebene einige Erfolge einfahren. Mit Benjamin Weiss/Patrick Schneider schickt sich nun ein weiteres Vorarlberger Nachwuchsteam an, im Sidecarcross Karriere zu machen....

Ganzer Bericht lesen auf: http://www.gespann-news.de/newssport/mxaustria/index.html

1. Saison – Abschlussfäscht 2010

Am Samstag, 16. Oktober  feierten wir ein gelungenes Abschlussfest.Wir konnten viele Sponsoren, Verwandte, gute Freunde (sogar weit angereist aus der Schweiz) und viele Interessierte begrüßen. Es war ein toller Erfolg!!!

Weiterlesen

Rennbericht - 9. und 10. Oktober 2010

Beim nicht mehr zur Jahreswertung zählenden Sidecarcup Rennen in Bellinzona waren unsere Jung´s wieder sehr erfolgreich. Dem Publikum lieferten die Beiden im ersten Lauf, nach einem Sturz in der ersten Runde, eine souveräne Aufholjagd vom 10. auf den 4. Rang. Im zweiten Lauf können sie gleich nach dem Start den Erstplatzierten überholen. Benny und Patrick fahren ihren allerersten Laufsieg ins Ziel. Mit dem 3. Platz im dritten Rennen holen sich die Burschen den 3. Rang in der Tagesgesamtwertung! Überaus glücklich und voller Stolz über ihre Erfolge beenden sie nun ihre erste Rennsaison.

Weiterlesen

Weiss / Schneider auf Rang fünf

Motocross. Eine mehr als erfolgreiche Premierensaison im Schweizer Sidecar-Cup lieferten Benny Weiss (17 Jahre) und Patrick Schneider (15) ab. Bei zehn Events mit insgesamt 27 Rennen erreichten die jungen Höchster acht Podestplätze (je vier zweite und dritte Ränge) und konnten sich 20 mal in den Top-Neun klassieren.In der Gesamtwertung erreichte das junge Vorarlberger-Motocross-Duo unter 27 teilnehmenden Teams mit 263 Punkten den fünften Rang. Für einen Podestplatz fehlten Weiss / Schneider 27 Zähler.
(Quelle: VN Vorarlberger Nachrichten)

Wieder Spitzenplätze für das Sidecar Crossteam Weiss / Schneider!

Am vergangenen Wochenende bestritten die "jungen Wilden" Benny Weiss und Patrick Schneider aus Höchst wieder ein sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende. Bei den Rennen in Koppigen nahe Bern erreichte das Duo Weiss/Schneider den hervorragenden zweiten Rang in der Gesamtwertung. Topmotiviert starten sie beim letzten Rennen der Saison in der französischen Schweiz, um den in Reichweite liegenden 3. Gesamtrang der Cupserie anzuvisieren.

(Quelle: Höchst vol.at - alios.metzler)