Austrian Youngstar Racing-Team

WM Stelpe (LAT), 28. / 29. 07.2018

GP Nr. 10 führte uns das zweite Mal in dieser Saison nach Lettland. Dieses Mal war Stelpe der Austragungsort. Das Fahrerlager, eigentlich die gesamte Anlage … sehr sehenswert! Der See direkt im Fahrerlager wurde bei den hochsommerlichen Temperaturen die am Wochenende herrschten von allen voll genutzt.

Da 27 Teams vor Ort waren, wurde die Qualifikation in einer Gruppe ausgetragen.
Der Track ist mit seiner Kursführung und den vielen Sprüngen einer der anspruchsvollsten dieser Saison und für Benny und Patrick wiederum eine Piste die sie nicht kannten.

Im Qualyrace wurden die Beiden 18te und somit war es ein Startplatz aus der zweiten Reihe.

Die Wertungsläufe waren dann hart! Die Temperaturen stiegen auf 35 Grad Celsius!

Im ersten Race starteten die Jungs super. Sie lagen auf dem 11. Platz, verloren aber gleich in der ersten Runde sechs Plätze durch Brille Probleme bei Benny. Die Plätze die sie dabei verloren, konnten die Beiden jedoch wieder zurückgewinnen und Rang 12 einfahren!

Im zweiten Lauf kämpften die Teams fast mehr gegen die Hitze als gegen ihre Konkurrenz. Den Teams wurde alles abverlangt! Denn noch zeigten Fahrer und Beifahrer Leistungen auf höchstem Niveau!

Benny und Patrick gingen als 16. ins Rennen. In der zweiten Runde kippte das Gespann vor ihnen und mehrere Teams fuhren darauffolgend fest. Sie verloren wiederum mehrere Positionen wurden aber schlussendlich dennoch als 17te abgewunken.

In der Tageswertung belegten sie Platz 15.
Die Platzierung in der WM Gesamtwertung bleibt mit Rang 15 unverändert, jedoch konnte das Punktepolster erhöht werden.

WM Strassbessenbach (D), 21. / 22.072018

Nach den beiden Hammerrennen mit Tagessiegen bei der EM in Feldkirch und der DM in Aichwald ging`s nach einem erholsamen freien Wochenende zuhause zur WM nach Strassbessenbach.
Zum neunten GP dieser Saison reisten 51 Teams an. Die Wetterbedingungen waren perfekt!

Die Jungs starteten in Gruppe A. Im Zeittraining fürs Qualirace platzierten sie sich auf dem super guten fünften Rang. Im Rennen selber wurden die Beiden siebte.

Mit den Rängen 11 und 12 holten sich Benny und Patrick den 10. Platz in der Tageswertung und konnten den 15ten Rang in der WM Wertung auf den Punktevorsprung von 16 Punkten auf Santermans ausbauen.

#30 / Sidecarcross / Weiss-Schneider

Was ein spektakuläres Wochenende mit dem überragenden Tagessieg von Benjamin Weiss und Patrick Schneider. Nachfolgend einige Impressionen eines ganz normalen Rennsonntages... So ein Tag mit maximaler Punktausbeute hat einfach noch ein Sondersiegeralbum verdient... Bilder in der Reihenfolge - Vorbereitung Rennen 1 - Rennen 1 - Rennen 2 - Siegerehrung - Warm-Up Viel Spass... Benny Mx Weiss / Patrick Schneider MSC Aichwald Int. 58. ADAC Motocross Aichwald Bildermacher - Sport Jens Körner

Bilder :: https://www.facebook.com/pg/Bildermacher-Sport-Jens-K%C3%B6rner-687285438038732/photos/?tab=album&album_id=1421157181318217

Gespann-DM Aichwald: Weiss/Schneider unbesiegbar

Österreicher Weiss/Schneider verkürzen mit doppeltem Laufsieg beim DM-Lauf der Gespanne in Aichwald ihren Rückstand auf Sanders/Haller. Der Beifahrermangel wird immer größer. Erneut Rekordkulisse trotz Hochsommer. Der 6. Lauf zur int. deutschen Motocross Meisterschaft der Klasse Seitenwagen fand am vergangenen Wochenende in Aichwald statt. Dass der Heimatverein von MXGP-Fahrer Max Nagl sein Handwerk versteht, war an der einzigen Zweitagesveranstaltung der diesjährigen DM eindrucksvoll zu sehen. Die Verantwortlichen schafften es trotz der hochsommerlichen Temperaturen den Fahrern aller Klassen eine perfekt präparierte Strecke ohne Staubentwicklung zu stellen. Die perfekte Organisation, sowie das Rahmenprogramm im großen Festzelt, wurden durch eine Rekordkulisse von über 20.000 Zuschauern an beiden Tagen honoriert.

Auch für die Teams war es zusätzliche Motivation, vor so vielen Zuschauern fahren zu dürfen. Deutlich sicht- und hörbar waren die Fans der beiden Österreicher Benny Weiss/Patrick Schneider. Die aktuellen Zweiten der Meisterschaft, nahmen den Schwung aus der Vorwoche mit - in der sie den IMBA-Lauf am Montikel in ihrer Heimatstadt Feldkirch gewannen – und holten sich auch in Aichwald mit zwei souveränen Laufsiegen den Tagessieg. In der Gesamtwertung verkürzten sie ihren Rückstand auf Sanders/Haller (B/D), die in Aichwald zwei zweite Plätze einfuhren, auf 14 Punkte.

- Mehr bei SPEEDWEEK: http://www.speedweek.com/mxgespanndm/news/129593/Gespann-DM-Aichwald-WeissSchneider-unbesiegbar.html